Vertragsbedingungen Flat Online

Vertragsbedingungen der CYCOT Flatrate - Flat Online

(Stand 18.10.2008)

§1 Vertragsgegenstand
1. Mit diesem Vertragsabschluß erhält der Kunde einen besonderen Service zu den von der CYCOT GmbH angebotenen Schulungsmaßnahmen,
Schulungsumfang und Schulungsinhalten.
Dieser Partnervertrag für die CYCOT Flatrate bezieht sich auf indirekte Schulungen (Flat online) über das Webportal www.allplanlernen.de.

§2 Vertragsinhalte der Flat Online
Mit dem Vertragsprodukt Flat Online können Sie jederzeit und von überall auf den in dieser Plattform (www.allplanlernen.de) angebotenen Trainingsinhalt (Video Trainings) zugreifen. Die Registrierung ist nicht personenbezogen und kann vom Kunden innerhalb seines Betriebes frei genutzt werden.
Mit einem schnellen Internetzugang erhalten Sie die Video Trainings in hoher Ausgabequalität.

Sonderbedingungen zu den Vertragsinhalten der Flat Online:
a. Jeglicher Mitschnitt der auf www.allplanlernen.de enthaltenen Daten ist nicht gestattet.
b. Die Weitergabe der Zugangsdaten an nicht vertragsberechtigte Personen oder Firmen ist untersagt.
c. Jegliche Form der Weiterverwendung der Daten gilt im Sinne der Urheberrechtsverletzung.

§ 3 Nutzung der CYCOT Flat Online
Mit Vertragsabschluß bzw. Vertragsbeginn zur Flat Online bekommt der Kunde auf der CYCOT Webseite www.allplanlernen.de einen Zugang für den nicht öffentlich zugänglichen Bereich auf dieser Webplattform. Dem Kunden ist es damit jederzeit gestattet, alle in diesem Bereich hinterlegten Informationen, Videotrainings etc. anzusehen bzw. diese als Lerninhalte für sich zu verwenden.

§ 4 Haftung des Betreibers bei der Nutzung der Webplattform www.allplanlernen.de
a. Eine Haftung des Betreibers für wirtschaftliche, körperliche und sonstige Schäden, welche sich aus der Nutzung dieser Plattform ergibt sind ausgeschlossen. Der Nutzer handelt auf eigene Verantwortung und Risiko.

b. Die CYCOT GmbH wird alles unternehmen, die Nutzbarkeit dieser Plattform 24 Stunden, sieben Tage die Woche zu gewährleisten.
Eine Garantie dafür wird nicht gegeben.
Durch Störungen, technische Unterbrechungen, höhere Gewalt, Übertragungsverzögerungen oder sonstigen Ausfällen bedingten Unterbrechungen können keine Haftungen des Nutzers gegenüber der CYCOT hergeleitet werden.

c. Die CYCOT GmbH ist jederzeit berechtigt, die Leistungen dieser Webseite zu ändern, zu erweitern oder auch ganz oder teilweise einzustellen.

§5 Updates, Weiterentwicklung auf www.allplanlernen.de
1. CYCOT stellt die kontinuierliche Erweiterung zu dem nicht öffentlich zugänglichen Bereich auf www.allplanlernen.de in einem angemessenen Zeitraum sicher. Die jeweilige Änderung wird dem Kunden bzw. Nutzer zur Verfügung gestellt.

2. Für den widrigen Fall einer fehlerhaften Entwicklung der Video Trainings haftet die CYCOT GmbH nicht für Schäden die sich aus entgangenem Gewinn, aus Schäden Dritter oder sonstiger mittelbarer oder unmittelbarer Folgeschäden ergeben können, es sei denn, es liegt ein Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit vor. Diese Regelung findet auch seine Anwendung für den Verlust von gespeicherten Daten.

3. CYCOT räumt dem Kunden gemäß den hier festgelegten Vertragsbedingungen und Laufzeiten ein nicht übertragbares Recht ein, die Webplattform www.allplanlernen.de zu nutzen, der Kunde erwirbt dadurch keinerlei Eigentumsrechte am Produkt.
CYCOT behält sich alle Verbreitungs-, Ausstellungs-, Vorführungs-, Aufführungs- und Veröffentlichungsrechte an den jeweiligen zur Verfügung gestellten Informationen vor.

§6 Aufrechnung
Gerät der Kunde mit seinen Zahlungen in Verzug, so ist CYCOT GmbH berechtigt, ihre Leistungen bis zum Zahlungsausgleich einzustellen.

§7 Mängelansprüche
Mängelrügen haben unverzüglich zu erfolgen, für offensichtliche Mängel hat die Mängelanzeige innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen.
Eine Garantieerklärung der CYCOT GmbH gemäß §443 BGB wird nicht abgegeben.

§8 Schadenersatz
Die CYCOT GmbH haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit,
für leichte Fahrlässigkeit haftet die CYCOT GmbH nur für wesentliche oder besondere Vertragspflichten, sogenannte Kardinalpflichten.

§9 Vertragsdauer
Der Partnervertrag beginnt am ersten des jeweiligen Kalendermonats der auf den Abschluß dieses Vertrages folgt oder dem von Kunden gewählten Vertragsbeginn. Die Laufzeit des Vertrages ergibt sich aus der jeweils vom Kunden gewählten Grundlaufzeit.
Der Vertrag verlängert sich jeweils um die vom Kunden gewählte Grundlaufzeit,
wenn er nicht mit einer Frist von 10 Tagen zum Ende der Laufzeit schriftlich gekündigt wird.
Eine Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund ist jederzeit möglich.
Ein wichtiger Grund ist z.B. dann gegeben wenn der Kunde trotz zweimaliger Zahlungsaufforderung teilweise oder vollständig in Verzug ist.

§10 Sonstiges
Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag ist Augsburg.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch später eintretende Umstände sich verändern, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im gesamten bestehen. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten Regelungen in Kraft, die dem Gewollten am nächsten kommen.
Entsprechendes gilt für Lücken in diesen Vertragsbestimmungen.